FANDOM


Wunschreich
Screenshot 20161205-073624-1-
Allgemeine Information
Welt: Wunschreich
Bewohner/Betreiber:
Erstes Erscheinen: "Der Retter ist weit und das Böse bereit"
Letztes Erscheinen: "Als das schwarze Herz die Liebe traf"
Auftritte: 3



Das Wunschreich auch bekannt als alternative Realität wurde durch den Wunsch der Bösen Königin (Serum) erschaffen. Diese Welt ist aus ABCs Once Upon a Time, welche zuerst in der 10. Folge der 6. Staffel zusehen ist.

Geschichte Bearbeiten

Prinzessin Emma hat Geburtstag, im Palast findet zu ihren Ehren ein Fest statt. Nachdem Sie die Kerze ausgepustet hat, erzählt Sie ihren Eltern, dass sie in dieser Nacht einen Traum hatte. Dieser beinhaltete Folgendes: Es ging darum, dass die Böse Königin den Fluch aussprach und sie die Retterin sei wie ihre Eltern es ihr sagten. Weiter erzählt sie, dass sie in einem seltsamen, fantastischen Land war, welches sich Storybrooke nannte. Sie und ihre Eltern mussten dort noch immer die Böse Königin bekämpfen. Königin Snow und König David versuchten ihr klar zu machen, dass es nur ein Traum war, dann jedoch zeigte sie ihren Eltern ein Schwert das sie nachdem sie aufwachte unter ihrem Bett fand. Snow vermutet, dass einer der Diener es dort hingelegt haben muss, als diese die Waffenkammer gesäubert haben.

Prinz Henry kommt auf sie zu und bittet um Entschuldigung, da er zu spät ist, er habe für morgen geübt und das Zeitgefühl verloren. Emma sagt es sei in Ordnung, da sie möchte, dass die morgige Zeremonie perfekt wird. Sie versichert ihm, dass er der nobelste Ritter sein wird, den dieses Reich je gesehen hat. Henry bemerkt das Schwert und fragt, ob es für ihn sei. Er nimmt das Schwert, präsentiert es und sagt: "Ich bin Sir Henry, Ritter dieses Reichs. Und ich schwöre, euch alle zu verteidigen." Emma lächelt und sagt, dass sein Vater sehr stolz auf ihn wäre. Nachdenklich betrachten alle das Gemälde seines Vaters. Henry wünscht, er hätte ihn gekannt. Seine Mutter versichert ihm, dass sein Vater über ihn wacht.

Irgendwo in den Wäldern des Reichs taucht Regina aus Storybrooke auf, da sie sich wünschte, dort zu sein, wo Emma ist. Zuerst sieht sie sich etwas verwirrt um, entdeckt dann aber die Zwerge und stürmt strahlend auf sie zu. Sie sagt, sie suche nach Emma und fragt, wo sie sie findet kann. Die Zwerge schauen zuerst ungläubig, beginnen dann aber zu schreien. "Die Böse Königin ist zurück", rufen sie. Regina versucht klar zu machen, dass sie diese Königin nicht mehr ist, doch die Zwerge hören nicht. Und rufen: "Lauft, wir müssen sie warnen, der Krieg ist noch nicht vorbei, lauft!"

Regina ist verwundert und schaut sich weiter im Wald um und entdeckt eine Statue, ein Denkmal von Snow und David mit einer Bronzetafel, auf der steht: "Von hier aus haben Snow White und Prinz David heldenhaft die Böse Königin besiegt." Regina muss schmunzeln, sie geht weiter und entdeckt Emma singend und Blumen pflückend. Sie will ihr klar machen, dass diese Realität nicht echt sei, als Snow und David auftauchen. Regina versucht weiter Emma zur Besinnung zu bringen, jedoch ohne Erfolg. David will Regina mit seinem Schwert angreifen, jedoch kann sie sich noch rechzeitig wegzaubern.

Sie zaubert sich in ihren ehemaligen Palast, der wie sie feststellen muss vollkommen verfallen und verwarlost ist. Entfernt hört sie Geräusche, denen sie folgt, dort findet sie den Dunklen in einer Zelle. Die beiden unterhalten sich und Regina bittet ihn um Rat, wie sie Emma wecken kann. Er sagt ihr, dass man manchmal einen Schurken benötigt, um einen Helden zu erschaffen. Rumpelstilzchen bietet ihr des Weiteren an, ihr eine magische Bohne für den Rückweg zu besorgen, im Gegenzug soll sie ihn befreien. Regina nimmt den Handel an und will gehen, als Rumpelstilzchen sie an ihr Outfit erinnert, da das nicht wirklich furchterregend ist, zieht sie sich um und trägt eins ihrer Kleider.

Währenddessen beginnt im Palast eine feierliche Zeremonie. Emma wirkt besorgt, woraufhin Snow ihre Hand nimmt und ihr versichert, dass sie die Königin einmal besiegt haben und dass sie es wieder schaffen und sie sich jetzt auf Henrys großen Tag fokussieren soll. Das Tor öffnet sich und Henry kommt herein, draußen versteckt sich Regina verkleidet als Königin und lächelt. Henry schreitet nach vorn und kniet vor seinen Großeltern nieder. Snow zieht Davids Schwert und beginnt zu sprechen: "Akzeptiert Ihr, Prinz Henry, die Auszeichnung der Ritterschaft anzunehmen?" Henry antwortet: "Das tue ich." "Und wirst du dich in allen Dingen verhalten, wie es sich für einen Ritter dieses Reichs gehört?", fragt David. "Das werde ich", sagt Henry. "Mit Stolz in unseren Herzen möchten wir, Königin Snow und König David des Zauberwaldes, dich zum Ritter..." In diesem Moment werden sie von Regina unterbochen durch ein: "Oh komm ich zu spät?" Sie schreitet zur königlichen Familie, wirft zwei Wachen aus dem Weg und lässt Snow und David erstarren. Sie sagt, wie glücklich alle seien und dass sie dieses Glück zerstören will, außer Emma wüsste einen Helden, der sie stoppen kann. Emma geht in die Knie und bittet um Gnade. Regina fordert Emma auf, nach diesem Helden zu suchen, und wenn sie ihn gefunden hat, wisse sie ja, wo sie sie findet, dann zaubert Regina sich, Snow und David fort. Alle sind verängstigt, Henry fragt seine Mutter was sie tun sollen. Darauf sagt sie: "Keine Sorge Kleiner, ich weiß, was zu tun ist."

Währenddessen im Palast der Bösen Königin sagt David, egal was die Königin vor habe, es würde nicht funktionieren. "Wir haben dich besiegt das schaffen wir wieder." Nervös geht Regina auf und ab und sagt: Mich besiegen, ich weiß, ich weiß, darauf bin ich auch aus." Dann kommt Emma herein und verspricht ihren Eltern, dass sie ihnen nicht weh tun würde. Regina glaubt, Emma sei zu Sinnen gekommen und habe den Helden in sich entdeckt. Sie erschafft einen Feuerball, dann bemerkt sie eine Kiste in Emmas Händen und fragt, was es damit auf sich habe. Sie fragt, ob es eine Waffe sei. Emma öffnet die Kiste und sagt: "Der Schlüssel zu unserem Königreich, welches nun Euch gehört, Euer Majestät. Wir ergeben uns." Regina kann nicht glauben, was sie da hört und fragt, ob das ihr ernst sei. Sie nimmt den Schlüssel wirft ihn weg, wobei sie erklärt, dass sie den Schlüssel nicht will. Sie erklärt, sie wolle, dass Emma sich erinnert, wer sie ist und sie zurück nach Storybrooke bringen will. Emma ist erstaunt und fragt, woher die Königin von ihrem Traum von Storybrooke weis. Regina verliert die Fassung: "Komm schon Emma, das, das hier ist der Traum! Und jetzt muss ich dich aufwecken, ich weiß, dass du es nicht glaubst Emma, deshalb tut mir Folgendes wirklich leid." Sie wendet sich Snow und David zu und reißt ihnen die Herzen heraus. Emma kommen die Tränen und sie sagt: "Nein ich gab Euch doch schon unser Königreich. Ich gab Euch alles. Was kann ich denn sonst noch tun?" Regina befiehlt ihr: "Sei die Retterin und halte mich auf." Sie beginnt die Herzen zu zerquetschen, Emma meint, das könne sie nicht, deshalb quetscht Regina die Herzen erneut. Sie macht Emma klar, dass sie sie retten muss und fragt, ob sie das Blut ihrer Eltern an ihren Händen haben will und in diesem Moment quetscht Regina zu stark und die Herzen sind Asche und Snow und David tot. Dann muss Regina feststellen, dass Emma sich wirklich nicht erinnert. Dann kommt Henry herein und sagt, dass seine Mutter vielleicht nicht gekämpft hat, aber er es tun wird. "Ihr habt meine Großeltern ermordet und dafür werdet Ihr bezahlen!" Da Regina sich weigert, Henry zu verletzen, nutzt er dies und will ein Schwert nach ihr werfen und in diesem Moment hält Emma Henry durch Magie auf und ist somit wieder sie selbst. Sie nimmt das Schwert und verkündet: "Na los, bekämpfen wir die echte Böse Königin."

Emma und Regina gehen zum See, um sich dort mit Rumpelstilzchen zu treffen, der dort sein Versprechen einlöst und Regina die Zauberbohne übergibt. Regina wirft die Bohne zu Boden und das Portal öffnet sich. Als sie gerade springen wollen, werden die beiden beinahe von zwei Pfeilen getroffen, die Robin Hood abfeuert. Regina traut ihren Augen nicht. Robin erklärt, dass dies ein Überfall sei und er die Juwelen haben wolle. Regina geht auf ihn zu. Emmma versucht ihr klar zu machen, dass Robin nicht echt ist und sie gehen müssen, doch Regina hört nicht und so schließt sich das Portal und die zwei sind dort gefangen. („Wish You Were Here“)

Bewohner Bearbeiten

Besucher Bearbeiten


ErscheinenBearbeiten


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.