Lucy Mills ist ein Hauptcharakter in Staffel 7 bei Once Upon A Time.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahre nach der letzten Schlacht von Storybrooke wird Lucy von Henry und Ella Mills im Zauberwald geboren, doch sie werden alle durch einen Fluch getrennt, der Lucy und Cinderella nach Hyperion Heights schickt. Als Lucy jedoch Henrys Buch liest, erfährt sie die Wahrheit und beschließt, ihren Vater zu finden.

Beginn der 7. Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lucy findet Henrys Wohnung. Obwohl Henry leugnet, eine Tochter zu haben, fleht Lucy ihn an, mit ihr zu kommen und ihre Familie zu retten.

Staffel 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Henry, ebenfalls verflucht, glaubt Lucys Behauptungen nicht, dass es sich um Märchenfiguren handelt. Als Antwort darauf stiehlt Lucy Henrys Laptop, um ihn nach Hyperion Heights zu locken. Als sie erfährt, dass Lucy von zu Hause weggelaufen ist, um Henry zu finden, konfrontiert Lucys Stiefgroßmutter Victoria Belfrey Jacinda mit der Absicht, dauerhaft das alleinige Sorgerecht für Lucy zu übernehmen. Als Victoria will, dass die Gärten der Gemeinde ausgegraben werden, glaubt Lucy, dass sie versucht, etwas zu finden und wagt sich unter die Gärten, um ein Stück Glas zu finden, das ihrer Meinung nach von Cinderellas Glaspantoffel stammt. An Halloween geht Lucy mit ihrer widerwilligen Stieftante Ivy auf Süßes-oder-Saures-Tour und rennt weg, während Ivy abgelenkt ist. Mit Henrys Hilfe findet Ivy jedoch Lucy und sie gehen zu Mr. Cluck's Chicken Shack, damit Jacinda den Rest der Nacht mit Lucy verbringen kann. Als Jacinda und Sabine ein Beignet-Geschäft eröffnen, schlägt Lucy vor, ein Glühwürmchen-Logo auf die Taschen zu prägen. Nachdem Victoria verhaftet wurde, wird Lucy in ein Pflegesystem eingewiesen, bis Jacinda sie mit Hilfe von Lucys angeblichem Vater, Nick Branson, herausholt. Um Anastasia wiederzubeleben, zerschlägt Victoria Lucys Glauben, indem sie ihre Aufnahmen von Jacinda und Nick zeigt, wie sie sich küssen. Lucys Tränen werden verwendet, um Anastasia wiederzubeleben, während Lucy bewusstlos zusammenbricht. Lucy wird schnell ins Krankenhaus gebracht.

Nachdem Lucy aufgewacht ist, da Victoria dem Auferstehungsamulett ihr Leben opfert, laden sie und Jacinda Henry zu sich ein. Lucy möchte zunächst, dass Henry und Jacinda den Kuss der wahren Liebe teilen und den Fluch brechen, aber als sie herausfindet, dass Henrys Herz vergiftet ist und dass das Ende des Fluchs seinen Tod zur Folge hätte, gelingt es Lucy schnell, sie zu unterbrechen, bevor sie die Gelegenheit zum Küssen bekommen. Nachdem sie herausgefunden hat, dass das Brechen des Fluchs Henrys Tod zur Folge hat, geht Lucy zu Regina, die Lucy schließlich bestätigt, dass der Fluch und der verzauberte Wald real sind, bevor sie schwört, dass sie gemeinsam das glückliche Ende von Henry und Jacinda erreichen werden. Nachdem sie Mr. Samdi davon überzeugt haben, Henrys vergiftetes Herz zu heilen, werden Lucy und Regina mit Gothel konfrontiert, die plant, die Menschheit mit ihrem Hexenzirkel auszulöschen. Doch als Henry aufwacht, bricht er den Fluch und stellt die Erinnerungen aller wieder her. Lucy kommt wieder mit ihren Eltern zusammen, da sie die ganze Zeit recht hatte.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lucy ist die Tochter von Cinderella und aus dem Märchen Cinderella.
  • Lucy ist bei den Ereignissen der 7. Staffel zehn Jahre alt. Die Macher der Show sagen jedoch, sie sei neun.
  • In mehreren Episoden zeigte sich, dass Lucy Ballettunterricht nimmt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.