Henry Daniel Mills, derzeit bekannt als "Der Autor", ebenfalls bekannt als "der innigste Glaubende", ist ein Charakter bei Once Upon A Time. Er ist der leibliche Sohn von Emma Swan und Neal Cassidy, sowie der Adoptivsohn von Regina Mills. In Staffel 1-6 wird Henry von Jared S. Gilmore gespielt, in Staffel 7 von Andrew J. West.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Henry geboren wurde, wurde er als Baby von Emma Swan weggegeben, die das Gefühl hatte, dass sie nicht seine Mutter sein und ihm nicht das Leben geben konnte, das er braucht. Henry wurde zur Adoption freigegeben und beinahe von John und Michael adoptiert, bis er von der Bürgermeisterin von Storybrooke, Regina Mills, adoptiert wurde, die Henry wie ihren eigenen Sohn aufzog.

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zehn Jahre später läuft Henry nach Boston weg, wo es ihm gelingt, die Wohnung seiner leiblichen Mutter Emma zu finden. Emma bringt ihn zurück in sein Haus in Storybrooke, Maine, mit der Absicht, ihren Sohn nicht mehr wiederzusehen. Als sie jedoch um sein Wohlergehen besorgt ist, als seine Adoptivmutter Regina anfängt, schlecht gelaunte Züge gegenüber Emma zu zeigen, beschließt sie, für eine Weile zu bleiben. Henry weiß durch ein geheimnisvolles Märchenbuch in seinem Besitz von dem Verzauberten Wald und dem dunklen Fluch und versucht, auch Emma zum Glauben zu bewegen. Als Regina eine vergiftete Apfeltasche - mit einem Schlaffluch darin eingebettet - backt und sie Emma gibt, isst Henry sie stattdessen und fällt unter den Fluch. Er wird ins Krankenhaus gebracht, wird aber schließlich für tot erklärt. Verzweifelt und mit gebrochenem Herzen eilen Emma und Regina auf seine Seite und Emma küsst Henry auf die Stirn, was Henry aufweckt und den dunklen Fluch bricht. Nachdem alle ihre Erinnerungen wiedergefunden haben, sagt Regina Henry, dass sie ihn trotz allem, was die Leute ihm sagen werden, doch liebt, bevor sie zu ihrem Haus flieht, wo sie den Verlust von Henry beklagt.

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als der erste Dunkle Fluch gebrochen wird, kassiert Rumpelstilzchen den Gefallen, den Emma ihm schuldet, mit der Erklärung, dass der Gefallen darin bestehen wird, dass Emma Rumpelstilzchen hilft, seinen Sohn zu finden, der sich offenbar in Manhattan befindet. Henry kommt auch mit, und alle drei gehen nach Manhattan, wo sie entdecken, dass Rumpelstilzchens Sohn Baelfire auch Henrys Vater ist, der unter dem Decknamen Neal Cassidy ging, als er mit Emma zusammen war. Diese schockierende Enthüllung veranlasst Rumpelstilzchen, sich an eine Prophezeiung zu erinnern, die ihm ein Seher einst erzählte, dass ein kleiner Junge ihn zu Bae führen würde, aber dieser kleine Junge sein Verderben sein würde. Rumpelstilzchen verdächtigt seinen neu gefundenen Enkel Henry und denkt darüber nach, ihn zu töten. Als Henry jedoch von Tamara und Greg entführt und durch ein Portal nach Nimmerland gebracht wird, geht Rumpelstilzchen mit Emma, Regina, Snow, David und Hook auf sein Schiff und folgt ihnen nach Nimmerland.

Staffel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Nimmerland wird bekannt, dass Tamara und Greg ungewollt für die Verlorenen Jungs gearbeitet haben. Als Tamara und Greg erkennen, dass sie ausgetrickst wurden, weigern sie sich, Henry auszuliefern, bis Peter Pans Schatten eintrifft und Greg tötet, während die Verlorenen Jungs Tamara mit Pfeilen erschießen. Henry gelingt es, zu fliehen, bevor er auf einen Teenager trifft, der behauptet, ein Flüchtling zu sein, der vor den Verlorenen Jungen flieht. Als der flüchtige Junge Henry zu den Verlorenen Jungs zurückbringt, stellt sich jedoch heraus, dass der "Flüchtling" in Wirklichkeit der Anführer der Verlorenen Jungs, Peter Pan, ist. Pan erzählt Henry, dass in Nimmerland die Magie stirbt und zeigt ihm ein kränkliches Mädchen namens Wendy, die behauptet, ihre Krankheit sei ein Teil der Folgen des Verlustes der Magie in Nimmerland und erklärt, dass nur das "Herz des am innigsten Glaubenden" sie retten könne, wobei der innigste Glaubende Henry sei. Henry übergibt sein Herz schließlich bereitwillig an Pan, wodurch er Henry anscheinend getötet hat. Es wird enthüllt, dass der wahre Grund, warum Pan Henrys Herz wollte, darin bestand, für immer unsterblich zu werden. Regina gelingt es jedoch, Henrys Herz aus Pans Körper zu nehmen und es Henry zurückzugeben. Pan tauscht den Körper mit Henry, bevor Pans Körper - der von Henry bewohnt wird - von Rumpelstilzchen, der sich als Peter Pans Sohn entpuppt, in die Büchse der Pandora gesaugt wird. Pan plant, in Henrys Körper den Dunklen Fluch nachzuspielen, um Storybrooke zum "neuen Nimmerland" zu machen.

Ihm gelingt es, den Dunklen Fluch zu sprechen, bevor Rumpelstilzchen den Zauberstab der Schwarzen Fee benutzt, um ihre Körper zurück zu vertauschen. Da sich Pans Körper jedoch außerhalb der Büchse der Pandora befindet, gelingt es ihm, Rumpelstilzchen zu besiegen. Erst als Rumpelstilzchen erkennt, dass der Junge, der ihm zum Verhängnis werden würde, Pan ist, sticht er mit dem Dolch des Dunklen auf sich selbst und Pan gleichzeitig ein und explodiert im Licht, das Pan einäschert. Als der zweite Dunkle Fluch durch die Stadt wütet, erlaubt Regina Emma und Henry, mit neuen Erinnerungen aus Storybrooke zu entkommen. Ein Jahr später kehrt Henry - der seine Erinnerungen nicht mehr hat - mit Emma nach Storybrooke zurück, deren Erinnerungen von Hook wiederhergestellt worden waren. Storybrooke war durch einen mysteriösen dritten dunklen Fluch wiederhergestellt worden, aber erst, als Henrys Erinnerungen durch sein altes Geschichtenbuch wiederhergestellt wurden und Regina ihn auf die Stirn küsst, wodurch der dritte dunkle Fluch gebrochen wird. Snow und David haben auch einen weiteren Sohn, den sie Neal nennen, der Henrys Onkel ist.

Staffel 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Regina sich von allen entfernt hat, wird Henry wütend und geht zu Reginas Haus, wo sie sich umarmen. Henry beschließt, Regina dabei zu helfen, den Autor des Märchenbuchs zu entdecken und nennt ihre Mission "Operation Mungo". Da Rumpelstilzchen sein Happy End gefunden hat, vermutet er, dass Rumpelstilzchen den Autor dazu gebracht haben muss, sein Schicksal zu ändern, und beschließt, undercover zu gehen und in seinem Pfandhaus zu arbeiten, obwohl er am Ende nur noch Hausarbeiten erledigt. Als Geppetto Regina einen Teil von Pinocchios Habseligkeiten gibt, geht Henry die Sache durch. Er findet einen Zettel mit der Zeichnung einer Tür, auf dem der mysteriöse Autor erwähnt wird. Pinocchio sagt, der Autor sei in dem Buch gefangen. Henry findet den Schlüssel in der Villa des Zauberers und es gelingt ihnen, den Autor zu befreien, der von der Bildfläche flieht. Cruella De Vil benutzt Pongo, um Henry in eine Gasse zu locken, wo sie ihn entführt und als Geisel festhält und verlangt, dass Emma und Regina den Autor töten. Henrys Mütter suchen nach ihm und Emma findet Cruella, die Henry mit vorgehaltener Waffe festhält. Aus Angst um das Leben ihres Sohnes setzt Emma ihre Magie ein, um Cruella von der Klippe zu sprengen und sie zu töten. Henry schafft es, den Autor daran zu hindern, die Realität dauerhaft zu verändern und wird selbst zum nächsten Autor. Henry beschließt jedoch, dass niemand diese Macht haben sollte und zerbricht den Stift.

Staffel 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Emma die Dunkelheit von Rumpelstilzchen absorbiert und die neue Dunkle wird, gelingt es Henry und den anderen Helden, über einen Zyklon in den Zauberwald zu gelangen, wo sie Emma finden. Dann werden sie alle von König Artus begrüßt, der sie nach Camelot einlädt. Doch sechs Wochen später kehren sie nach Storybrooke zurück, ohne sich an ihre Zeit in Camelot zu erinnern. Henry trifft Violet und verknallt sich in sie. Als sowohl Emma als auch Hook, der ebenfalls der Dunkle wurde, die Dunkelheit genommen wird, führt dieser Prozess zu Hooks Tod. Henry gehört zu denen, die sich mit Emma in die Unterwelt wagen, um Hook zurückzuholen. Ihre Suche ist jedoch umsonst und sie verlassen die Unterwelt, da es ihnen nicht gelungen ist, ihn wiederzubeleben. Zeus lässt Hook wieder auferstehen, da er an der Niederlage des Hades beteiligt war. Henry und Violet versuchen kurzzeitig, die Magie zu zerstören, obwohl sie später überzeugt werden, ihre Pläne aufzugeben.

Staffel 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Emma anfängt, Visionen von ihrem eigenen Untergang zu sehen, beginnt Henry sich die Schuld dafür zu geben, dass er sie nach Storybrooke gebracht hat, um überhaupt erst die Retter(in) zu werden. Er teilt seine Schuld mit Jasmin, die sich schuldig fühlt, weil sie Aladdin dazu gebracht hat, der Retter von Agrabah zu werden und entschuldigt sich später bei Emma, die Henry davon abbringt, sich selbst die Schuld zu geben. Henry wird Hook allmählich lästig, bis sie beide kurzzeitig von Hooks Bruder Liam entführt werden. Als Henry zu befürchten beginnt, dass Violet das Interesse an ihm verloren hat, zerstreut sie schnell seine Zweifel. Nachdem Gideon, die vermummte Gestalt, die dazu bestimmt ist, Emma zu töten, in Storybrooke eintrifft, beginnen Henrys Autorenmächte, ihn zu übernehmen, da sie das bevorstehende letzte Kapitel der Geschichte - die letzte Schlacht - erahnen können. Henry wird später von Killian gebeten, Trauzeuge bei seiner und Emmas bevorstehender Hochzeit zu sein und Henry wird mit den Eheringen betraut. Bei der Hochzeit von Emma und Killian werden sie jedoch alle von Fionas Fluch verzehrt. Unter dem Fluch ist Henry Fionas Adoptivsohn, obwohl er sich an alles erinnert. Der Fluch wird gebrochen, als Henry Emma einen Kuss wahrer Liebe gibt.

Staffel 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während Storybrooke nach vielen Jahren der Flüche und Kämpfe sein Happy End erreicht, beschließt Henry, mit Geschichten, die noch nicht zu Ende sind, in andere Reiche aufzubrechen und selbst Teil einer Geschichte zu sein. Henry reist in ein anderes Reich, wo er Cinderella trifft, die ihn bewusstlos schlägt und sein Motorrad stiehlt. Henry spürt sie zum königlichen Ball des Prinzen auf, zu dem Aschenputtel geht, um den Prinzen mit Henrys Dolch zu ermorden. Doch Lady Tremaine tötet stattdessen den Prinzen und hängt Cinderella den Mord an. Henry hilft Cinderella, dem Ball zu entkommen, aber als er sie suchen geht, findet er nur einen Glasschuh. Henry wird von Tremaine entführt, wird aber von seiner Familie gerettet und vereinigt sich wieder mit Regina, Emma und Killian. Während Emma und Killian nach Storybrooke zurückkehren, bleibt Regina bei Henry, um ihr Happy End zu finden. Als Henry Cinderella findet, verlieben sie sich schließlich ineinander und bekommen eine Tochter namens Lucy, aber sie werden alle durch einen Fluch getrennt.

Jahre später, in Seattle, wird Henry von Lucy konfrontiert, die behauptet, Henrys Tochter zu sein. Henry glaubt ihr nicht, was Lucy dazu veranlasst, Henrys Laptop zu stehlen, um ihn nach Hyperion Heights zu locken, einem aufstrebenden Viertel, das die Heimat der verfluchten Märchenfiguren ist. Henrys Auto verschwindet später, als er dort ankommt und er trifft auf Roni, Tilly, Jacinda, Victoria und Rogers. Henry erzählt Lucy, dass sie und Jacinda nicht seine Familie sind, weil seine Frau und seine Tochter bei einem Brand ums Leben kamen. Als Henry jedoch zu dem Friedhof geht, auf dem sie begraben sind, stellt er schockiert fest, dass es einen solchen Friedhof nicht gibt. Henry hat ein schlechtes Gewissen, dass Jacinda das Sorgerecht für Lucy verloren hat, da sie weggelaufen ist, um ihn zu finden und er versucht, sich mit Jacinda zu versöhnen, indem er ihr hilft, Lucy zu sehen. Victoria sieht Henry jedoch als Belästigung an und möchte ihn weit weg von ihrer Familie haben. Sie befiehlt Weaver und Rogers, Henry etwas anzuhängen, aber sie weigern sich. Stattdessen schließt sich Rogers mit Henry und Roni zusammen, um gegen Victoria zu ermitteln. Als Lucy an Halloween vermisst wird, hilft Henry Ivy, sie zu finden und geht später mit Ivy bei Roni's etwas trinken. Später beschuldigt Roni Henry, sich in Ivy verliebt zu haben und sagt, dass er stattdessen bei Jacinda besser aufgehoben wäre. Als Ivy Henry sagt, er solle ihn in den Belfrey Towers treffen, geht Roni stattdessen hin und Ivy bringt sie in Victorias Geheimzimmer, wo Roni Fotos von sich und einem Jungen findet, den sie nicht wiedererkennt. Als sie Henry jedoch die Bilder zeigt, verrät dieser, dass der Junge er ist. Sie schließen daraus, dass das Bild bearbeitet wurde. Ivy gibt Ronis Erinnerungen als Regina zurück, bevor sie sie vor den Folgen warnt, falls Henry und Jacinda den Fluch mit einem Kuss der wahren Liebe brechen sollten. In der Zwischenzeit fasst Henry den Mut, endlich auf Jacinda zuzugehen und sie um ein Date zu bitten. Bei der Verabredung von Henry und Jacinda entdeckt Lucy jedoch, dass Henrys vergiftetes Herz ihn töten wird, wenn der Fluch bricht und hindert sie daran, sich zu küssen. Nach Victorias Tod wird Henry von einer trauernden Ivy geküsst, aber Henry sagt ihr, dass sie einen Fehler macht und ermutigt sie, sich mit ihrer eigenen Familie zu versöhnen. Henry wird von einem Unternehmen in New York kontaktiert, das Henrys Fähigkeiten für die Produktion von Podcasts nutzen möchte, wofür er Hyperion Heights verlassen muss. Henry beschließt zunächst, die Gelegenheit zu ergreifen, wird aber später zögerlich. Bevor er Jacinda jedoch sagen kann, wie er sich wirklich fühlt, wird Henry von Nick entführt, wird aber von Rogers gerettet und geht in Jacindas Wohnung und versöhnt sich mit seiner Familie.

Henry weigert sich zu glauben, dass Ronis und Lucys Behauptungen über die Echtheit des Fluchs wahr sind, aber plötzlich erlangt er seine Erinnerungen wieder, nachdem er seinem jüngeren Ich einen Anruf und einen Ratschlag gegeben hat. Er küsst seine Mutter auf die Stirn und bricht damit den Fluch.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Henry spielt grob auf den Prinzen aus Cinderella an.
  • Wie seine Mutter und Großmutter liebt Henry Zimt in seinem heißen Kakao.
  • Er ist nach Reginas Vater, Henry, benannt.
  • Sein zweiter Vorname, Daniel, ist nach Daniel Colter benannt, Reginas erster Liebe, der von Cora getötet wurde.
  • Henrys Geburtstag ist am 15. August, was bedeutet, dass er ein Löwe ist.
    • Dies zeigt sich, wenn Regina "815" als ihr Passwort eingibt - angeblich benutzt sie Henrys Geburtstag für alle ihre Passwörter.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.