FANDOM


"Henry und der gläserne Schuh" ist die erste Episode der siebten Staffel. Es wird die 134. Folge der gesamten Serie sein.

Zusammenfassung

Henry Mills, mit dessen Hilfe der Fluch der bösen Königin und der schwarzen Fee in Storybrooke und der Märchenwelt umgekehrt werden konnte, ist nun erwachsen. Als er sich aufmacht, das Abenteuer neuer Realitäten zu entdecken, trifft ihn nicht nur die Liebe zu Cinderella, sondern auch ein neuer Fluch, der ihn nach Seattle verbannt, ohne eine Erinnerung an seine Vergangenheit . und das Böse ist ihm auf den Fersen. (Text: RTL Passion)

Besetzung

Hauptdarsteller Rollen Synchronsprecher
Lana Parrilla Regina Mills/Roni Claudia Urbschat-Mingues
Colin O'Donoghue Rogers Alexander Brem
Andrew J. West Henry Mills Julian Manuel
Alison Fernandez Lucy Carla Reiter
Dania Ramirez Cinderella/Jacinda Anke Kortemeier
Gabrielle Anwar Lady Tremaine/Victoria Belfrey Ulrike Stürzbecher
Robert Carlyle Weaver Thomas Nero Wolff
Nebendarsteller
Rose Reynolds Alice/Tilly Lea Kalbhenn
Adelaide Kane Drizella/Ivy Belfrey Nadine Zaddam Leopold
Mekia Cox Tiana/Sabine Julia Kaufmann
Jared S. Gilmore Junger Henry Mills Leonard Rosemann
Weitere Rollen
Daniel Jeffrey Carl
Liam Hall Der Prinz
Jillian Fargey Die Gute Fee
Darcy Laurie Louie Matthias Kupfer
Vladimir Ruzich Handlanger
Bruce Blaine Sergeant
Zena Daruwalla Pasantin
Julian Domingues Seattle Cop
Jennifer Morrison Emma Swan Ilustration

Inhalt

Einst gab es einen Magischen Wald, in dem viele Märchenfiguren lebten, doch ein dunkler Fluch brachte sie an einen Ort, an dem es keine Magie gibt und sie konnten sich nicht länger an ihre wahre Identität erinnern. Dies geschah folgendermaßen:

In Storybrooke verabschiedet sich Henry von Regina. Er hat beschlossen, nun seine eigene Geschichte zu erleben, nachdem er als Autor bisher nur die Geschichten von allen um ihn herum niedergeschrieben hat. Zwar hat Regina Bedenken, doch sie lässt ihren Sohn ziehen. Daraufhin holt Henry eine magische Bohne hervor und öffnet ein Portal, durch das er mit seinem Motorrad fährt.

Einige Jahre später in einem neuen Reich: Der erwachsene Henry fährt mit seinem Motorrad durch den Wald, wobei ihm plötzlich eine Kutsche entgegen kommt. Er versucht noch auszuweichen, doch die Kutsche gerät aus der Spur, die junge Frau stürzt hinunter und das Pferd galoppiert in den Wald davon. Sofort schaut Henry, ob die junge Frau unverletzt ist und erkennt, dass es sich bei ihr um Cinderella handelt.

Ein Abend mit Henry Mills

Henry arbeitet in Seattle als Taxifahrer, der Beruf macht ihn allerdings nicht glücklich. Als er am Abend in seine Wohnung zurückkehrt, setzt sich Henry an seinen Laptop und will ein wenig schreiben, ihm mangelt es jedoch an einem Einfall und Inspiration. Plötzlich klopft es an seiner Tür. Davor steht ein junges Mädchen, das sich ihm als Lucy vorstellt und erklärt, dass Henry ihr Vater ist. Henry glaubt Lucy kein Wort, was sich auch nicht ändert, als Lucy erläutert, dass Henry von einem Fluch betroffen ist und sich daher nicht an sie erinnern kann. Lucy holt ein Märchenbuch hervor, das von Henry geschrieben wurde und will ihm verdeutlichen, dass alle Geschichten darin wahr sind und sich tatsächlich ereignet haben, doch auch das glaubt Henry dem Mädchen nicht. Um ihn vom Gegenteil zu überzeugen bittet Lucy Henry, mit ins Stadtviertel Hyperion Heights zu kommen, in dem die restlichen verfluchten Märchencharaktere samt ihrer Mutter Cinderella wohnen. Lucy verdeutlicht, dass der Fluch sie alle auseinandertreiben wird, da ihre Stiefgroßmutter reich ist, ganz Hyperion Heights aufkauft und dafür sorgt, dass die Märchencharaktere vertrieben werden. Henry lehnt ab.

In Hyperion Heights ist Jacinda auf dem Weg zur Arbeit, doch sie kommt zu spät, was von ihrem Boss Louie nicht toleriert wird. Nachdem Carl, ein anderer Mitarbeiter, einen Fehler begangen hat, will Jacinda sich für ihn stark machen, woraufhin ihr Chef eine Entschuldigung verlangt. Diese ist Jacinda nicht bereit ihm zu geben, weshalb sie ihren Job hinschmeißt.

Reglos liegt Cinderella inmitten von blauen Hyazinthen und als sie wieder zu sich kommt, erklärt Henry alles über ihre Geschichte zu wissen. Augenscheinlich ist Cinderella gerade auf dem Weg um ihren Prinzen zu finden und damit dies auch geschieht, ist Henry bereit, Cinderella auf seinem Motorrad zum Schloss zu bringen.

Der Nächste Morgen

Als Henry nach seinem Laptop greifen möchte, muss er feststellen, dass Lucy ihn mit sich genommen hat. Sie hat Henry außerdem eine Nachricht hinterlassen, in der sie beschreibt, wo Henry sie finden wird (Wenn du deinen Laptop wieder haben willst, triff mich bei Roni's. Unter der Aurora Brücke siehst du einen Troll biege an ihm links ab.) Widerwillig macht Henry sich auf den Weg und findet die von Lucy beschriebene Bar "Roni's" auf Anhieb. Bevor er den Laden betreten kann, erblickt ihn ein junges Mädchen und sie scheint sich über Henrys Ankunft zu freuen. Anschließend betritt Henry die Bar und wird von Roni begrüßt. Die beiden kommen ins Gespräch und Roni erzählt, dass ihr die Bar nur noch bis Mitternacht gehört, da sie dann an Victoria Belfrey verkaufen wird. Roni findet es schade, dass sich der Stadtteil durch Victorias Geschäfte so verändert hat.

Henry erklärt Cinderella, wie das Motorrad funktioniert. Die beiden plaudern ein wenig über Cinderellas Geschichte und Henry berichtet, dass sie nach einigen Komplikationen glücklich mit ihrem Prinzen vereint sein wird und ihm ihren Glasschuh als Zeichen hinterlässt, damit er sie finden kann. Nachdem Cinderella verstanden hat, wie das Motorrad zu bedienen ist, verpasst sie Henry einen kräftigen Schlag ins Gesicht und fährt dann auf dem Motorrad davon.

Lucy wird vermisst

Zuhause trifft Jacinda auf ihre Mitbewohnerin Sabine, die andeutet, dass Jacindas Stiefmutter nicht glücklich sein wird, wenn sie hört, dass jene ihren Job verloren hat. Anschließend geht Jacinda ins Zimmer ihrer Tochter und muss feststellen, dass Lucy nicht da ist. Besorgt macht sie sich auf die Suche nach ihr. Zur gleichen Zeit erreicht Victoria Belfrey ihren Arbeitsplatz, den Belfrey Tower. Ihre Angestellten haben Angst vor ihr und als Ivy Victoria die Nachricht übermittelt, dass Lucy verschwunden zu sein scheint, verlangt Victoria sie auf der Stelle zu finden.

Lady Tremaine, die Stiefmutter von Cinderella, befragt die gute Fee ihrer Stieftochter, der sie gerade die Flügel abgeschnitten hat. Zudem hat Lady Tremaine den Zauberstab der Fee in ihren Besitz gebracht. Zu den beiden kommt Lady Tremaines Tochter Drizella, die sich auf den Weg zum Ball machen will, um sich den Prinzen zu angeln. Bevor die beiden aufbrechen, spricht Lady Tremaine noch einen Zauber, durch den Cinderellas gute Fee zu Staub zerfällt.

Liebe auf den ersten Drink?

Gerade als Lucy eine Münze in einen Brunnen werfen möchte um sich etwas zu wünschen, wird sie von ihrer Mutter entdeckt. Lucy erklärt, dass dies einst ein schöner Garten war und sie möchte, dass dort wieder Pflanzen blühen. Dann macht sie ihren Wunsch und gesteht Jacinda, dass sie fort war um ihren Vater zu suchen. Gleich darauf macht sich Jacinda auf den Weg ins "Roni's" und gibt Henry seinen Laptop zurück. Jacinda entschuldigt sich für Lucys Verhalten, doch Henry scheint nicht ganz bei der Sache zu sein und kann die Augen nicht von Jacinda abwenden. Roni spendiert den beiden einen Drink.

Auf dem Ball will Cinderella zum Prinzen vordringen, doch Henry ist ihr dicht auf den Fersen und fordert sie zum Tanz auf. Beim Tanzen nimmt Henry den Dolch an sich, den Cinderella ihm ebenfalls gestohlen hat und er erfährt, dass Cinderella nicht auf dem Ball ist, um sich in den Prinzen zu verlieben. Stattdessen will sie den Prinzen töten, da jener für den Tod ihres Vaters verantwortlich ist. Henry versucht Cinderella von diesem Plan abzubringen und meint, dass es ein Zeichen war, dass sich die beiden getroffen haben, aber an Zeichen glaubt Cinderella nicht. Daraufhin erzählt Henry von der Welt, aus der er stammt und bietet Cinderella an, mit ihm dorthin zu gehen, damit sie einen Neuanfang wagen kann. Cinderella lässt nicht mit sich reden und geht. Während Cinderella sich dem Prinzen vorstellt, dreht sich um Henry herum plötzlich alles und er geht zu Boden, woraufhin die junge Frau, von der er zuvor einen Drink entgegengenommen hat, lächelnd auf ihn herabblickt. Kurz darauf kommt Henry an die Wand gefesselt in einer Höhle wieder zu sich und die junge Frau stellt sich ihm als Alice vor.

Die junge Frau, die Henrys Ankunft grinsend beobachtet hat, sucht nach einem Mann namens Weaver. Als sie jenen findet, ist Weaver gerade damit beschäftigt, einen Mann zu foltern. Sie teilt ihm mit, dass es einen Neuankömmling gibt.

"Sie wohnt jetzt, bei mir!"

Noch immer unterhalten sich Jacinda und Henry im "Roni's", wobei sich Henry nach Lucys Vater erkundigt. Jacinda meint, dass es nur eine kurze Affäre war und er anschließend von der Bildfläche verschwunden ist. Dennoch ist Jacinda froh, dass sie Lucy hat, sie wünscht sich jedoch, mit ihrer Tochter ein glückliches Leben auf einer Insel zu führen, die sie immer auf dem Weg zur Arbeit sieht. Die beiden werden von Victoria unterbrochen, die Jacinda wegen Lucys Suche nach Henry zur Rede stellt. Da Victoria der Überzeugung ist, dass Jacinda Lucy kein stabiles Umfeld bieten kann, beschließt sie, dass Lucy ab sofort bei ihr wohnen wird. Schockiert sucht Jacinda das Weite und Henry lässt einen Kommentar über die Parallelen zum Märchen von Cinderella fallen, was Victoria sofort hellhörig macht. Sie fordert Henry auf, zu seinem eigenen Leben zurückzukehren.

Als Henry sich auf den Heimweg machen will, ist sein Auto nirgends aufzufinden, weshalb er sich an die Polizei wendet. Dort will man ihm zunächst nicht helfen, doch dann wendet sich ein Officer namens Rogers an ihn und bietet Henry Unterstützung an.

Nachdem Henry erkannt hat, dass es sich bei seiner Entführerin um Alice aus dem Wunderland handelt, verlangt er zu wissen, weshalb sie dies getan hat. Alice verdeutlicht, dass Rumpelstilzchen nicht will, dass Henry sich in die Geschichten anderer Menschen einmischt, da sonst schlimme Dinge geschehen werden. Daher rät Alice ihm, sich Cinderella aus dem Kopf zu schlagen und nach Hause zu gehen. Henry will einen Menschen in Not jedoch nicht im Stich lassen.

Hör auf Lucy es ist kein Fluch!

Während Lucy in dem ehemaligen Garten neue Samen verstreut, kommt Henry zu ihr. Sie versteht nicht, warum Henry ihr nicht helfen will den Fluch zu brechen, woraufhin Henry erneut betont, dass sie sich nicht in seiner Geschichte befinden. Lucy versichert, dass sie seine Tochter und Cinderella Henrys große Liebe ist, was Henry nicht glaubt. Er erklärt, dass er einst Frau und Kind hatte, beide aber durch ein Feuer verloren hat. Lucy ist der Überzeugung, dass Henry nicht mehr schreiben kann, weil er von dem Fluch betroffen ist. Henry glaubt ihr nicht. Nachdem Henry gegangen ist, kommt Jacinda zu ihrer Tochter und die beiden fahren davon. Jacinda ist es Leid sich das Leben durch ihre Stiefmutter diktieren zu lassen und will mit Lucy einen Neuanfang auf der Insel machen, an der sie immer vorbei kommt. Unterwegs bleibt das Auto jedoch liegen. Davon lässt sich Jacinda nicht abschrecken, weshalb sie zu Fuß zur Fähre gehen und dann übersetzen möchte.

Cinderella flirtet mit dem Prinzen und zückt dann den Dolch um den Tod ihres Vaters zu rächen. Schließlich hält Cinderella jedoch inne und will den Prinzen verschonen, aber plötzlich beginnt er zu bluten. Lady Tremaine hat den Prinzen von hinten erstochen, da es nicht so aussieht, als würde er Drizella zur Frau nehmen wollen. Sie rechnet sich bessere Chance beim jüngeren Bruder des Prinzen aus, weshalb sie den Thronfolger aus dem Weg räumen musste und hoffte, Cinderella würde ihr die Drecksarbeit abnehmen. Während Cinderella noch vollkommen schockiert ist, ruft Lady Tremaine nach den Wachen und schiebt die Schuld für den Mord an dem Prinzen auf Cinderella. Jene will fliehen und trifft auf Henry, der vorschlägt, dass Cinderella sein Motorrad nimmt und sie beiden sich um Mitternacht im Wald bei der verunglückten Kutsche treffen. Als die Wachen auf Cinderella einstürmen, verteidigt Henry sie mit dem Schwert und auch Cinderella schlägt sich gut im Kampf. Die Flucht gelingt Cinderella schließlich.

Ey Mann wo ist mein Auto?

Nirgends gibt es eine Spur von Henrys Auto. Zu ihm und Rogers kommt Victoria, die Lucy nicht finden kann und die Polizei auffordert nach ihr zu suchen. Victoria erkennt, dass Henry bei der Suche einen Hinweis geben könnte, weshalb sie ihre Hilfe bei der Suche nach Henrys Auto im Gegenzug für Informationen zusichert. Unterdessen weigert sich Lucy ihrer Mutter auf die Fähre zu folgen. Jacinda gesteht daraufhin, dass Victoria Lucy zu sich holen will, weshalb sie mit Lucy die Stadt verlassen wollte. Auch wenn Lucy damit nicht einverstanden ist, will sie Henry und den Fluch nicht einfach hinter sich lassen. Jacinda glaubt, dass ihre Tochter eine zu lebhafte Fantasie hat und bittet sie mit ihr zu kommen. Gleich darauf werden die beiden von Rogers gefunden, der in Begleitung von Ivy ist. Ivy, die erklärt, dass Henry ihnen verraten hat wo Jacinda zu finden ist, nimmt Lucy mit sich und fordert Rogers auf das von Henry geschriebene Märchenbuch zu vernichten, da es bereits genug Schaden angerichtet hat. Als Rogers das Buch in den Händen hält und einen Blick hinein wirft, stockt ihm der Atem.

Durch das Zutun von Victoria wurde Henrys Auto gefunden und Jacinda kommt zu ihm, als es abgeladen wird. Sie kritisiert, dass Henry sie an ihre Stiefmutter verraten hat.

Gegen Mitternacht erreicht Henry zu Pferde die verunglückte Kutsche und ruft nach Cinderella, aber von ihr fehlt jede Spur. Kurz darauf öffnet sich das Portal, durch das Henry nach Hause zurückkehren wollte. Er überlegt kurz, Cinderella zurückzulassen, aber dann findet er ihren gläsernen Schuh und entscheidet sich dagegen. Nachdem das Portal sich wieder geschlossen hat, beschließt Henry Cinderella zu suchen und er nennt dieses Abenteuer "Operation Glasschuh".

Veränderungen

Als Rogers aufs Polizeirevier zurückkehrt, gratuliert ihm sein Kollege zu der erfolgreichen Suche nach Lucy. Rogers hat sich dadurch eine Beförderung verdient und wird zum Detective ernannt. Man stellt ihm auch gleich seinen neuen Partner vor, bei dem es sich um Weaver handelt.

Es ist kurz vor Mitternacht und Victoria kommt ins "Roni's", um sich den unterschriebenen Verkaufsvertrag von Roni abzuholen. Jene hat, inspiriert durch Jacindas Gegenwehr, beschlossen die Bar zu behalten, da sie es nicht gutheißt, dass Victoria sich aufführt, als würde ihr die gesamte Welt gehören. Victoria versichert, dass Roni diese Entscheidung noch Leid tun wird, aber Roni lässt sich nicht einschüchtern. Zur gleichen Zeit macht sich Jacinda auf den Weg zu dem Bistro und bittet Louie, ihr ihren Job zurückzugeben. Er ist einverstanden.

Um seiner verstorbenen Familie zu gedenken macht sich Henry mit einem Strauß blauer Hyazinthen auf dem Weg zum Friedhof, nur um festzustellen, dass es an der gesuchten Adresse garkeinen Friedhof gibt, was ihn sehr verwundert. Indes wirft Rogers erneut einen Blick in das Märchenbuch von Henry, in dem er ein Bild von Emma erblickt.

Beim Saubermachen hat Jacinda eine Münze gefunden, mit der sie sich auf den Weg zum Brunnen macht. Sie wirft die Münze hinein und wünscht sich etwas. Zur gleichen Zeit sitzt Henry vor dem Laptop und beginnt sein neues Buch zu schreiben, das mit den Worten "Es war einmal..." beginnt. Daraufhin erblüht in dem ehemaligen Garten eine blaue Hyazinthe.

Quellen

  1. http://www.disneyabcpress.com/abc/shows/once-upon-a-time/press-releases/
  2. http://www.myfanbase.de/once-upon-a-time/episodenguide/?eid=10364

Videos

Once Upon a Time Season 7 Comic-Con Trailer (HD)

Once Upon a Time Season 7 Comic-Con Trailer (HD)

Once Upon a Time 7x01 Sneak Peek -2 "Hyperion Heights" (HD) Season 7 Episode 1 Sneak Peek -2

Once Upon a Time 7x01 Sneak Peek -2 "Hyperion Heights" (HD) Season 7 Episode 1 Sneak Peek -2

Once Upon a Time 7x01 Sneak Peek "Hyperion Heights" (HD) Season 7 Episode 1 Sneak Peek

Once Upon a Time 7x01 Sneak Peek "Hyperion Heights" (HD) Season 7 Episode 1 Sneak Peek

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.